Gut für die Umwelt

Gut für die Umwelt

Besonders umweltfreundlich: der Zug.

Der Schienenpersonennahverkehr (SPNV) produziert europaweit nur 0,4 % der durch Verkehrsmittel verursachten Treibhausgase.

Er verbraucht wenig Energie.

Auf den SPNV in Deutschland entfällt lediglich 1 % der im Verkehr verbrauchten Energie – der Anteil des Luftverkehrs liegt hingegen zum Beispiel bei 9,3 %, im Güterverkehr bei fast 30 % und im motorisierten Individualverkehr sogar bei 58 %.

Besonders umweltfreundlich: der Zug.
Durchschnittliche CO2-Emissionen im Personennahverkehr

Und wird sogar immer besser.

Die durchschnittlichen CO2-Emissionen im Personennahverkehr auf der Schiene betrugen 2012 nur noch 56 % des Wertes aus 1995.

Die Nachfrage steigt deutlich.

Der SPNV konnte seinen Anteil an 100 in Deutschland gefahrenen Kilometern zwischen 2002 und 2012 um 25 % steigern.

Genau wie die Auslastung pro Zug.

Die Auslastung im SPNV stieg um 21 % – von durchschnittlich 67 Fahrgästen pro Zug im Jahr 2002 auf 81 Fahrgäste pro Zug in 2012.